Golf

Golf

Das Angebot ist vielseitig und unübersichtlich, dauernd kommen neue Angebote hinzu. Beispiel: Wer beim Anflug auf den Flughafen nach links aus dem Fenster schaut, sieht einen neuen Platz, und wer so schlecht spielt wie ich, dem schwindet der Mut, wenn er nur schon die bauplatzgrossen Bunker sieht.

Ich spiele in Son Antem. Dort gibt es zwei 18 Loch Plätze, die keinen alpinen Anspruch erheben, was bedeutet, dass man laufen kann und sollte.

Ich halte Son Antem für den internationalsten Platz der Insel, weil man dort wirklich Spieler aus aller Herren Länder aber hauptsächlich Mallorquiner trifft.

Bei anderen Plätzen hat man oft den Verdacht, aus Versehen in Düsseldorf gelandet zu sein.

Kommentar verfassen