Prozesse

Prozesse

¡Pleitos tengas y los ganas!“ Wörtlich nicht zu übersetzen, aber dieses spanische Sprichwort will nichts anderes sagen, als dass man sich von Prozessen möglichst fernhalten soll.

Auch wenn der Autor dieses Beitrages Anwalt ist, kann er dem nur zustimmen. Spanische Gerichte sind langsam, unberechenbar und daran gewöhnt, Zivilprozesse auf der Basis von Dokumenten abzuwickeln. „Aber ich habe doch einen Zeugen“ ruft der Kläger aus, und dann kann es ihm passieren, dass das Gericht diesen Zeugen für unglaubwürdig hält, oft allein deshalb, weil die Übersetzungen bei Gericht meist beklagenswert schlecht sind.

Tipp: Wenn es wichtig wird, nehme man einen in Spanien vereidigten Übersetzer mit.

Weiterer Tipp: Lassen Sie sich vor Prozessbeginn eingehend über die Erfolgsaussichten beraten. Es kommt nicht darauf an, dass Sie einen Prozess gewinnen, es kommt ausschließlich auf den messbaren Erfolg an.

Kommentar verfassen